"Ich hätte den Film nicht anders geschrieben, wenn die Hauptfigur ein Mann wäre." – Der Regisseur Bent Hamer im Gespräch

Bislang vor allem mit seinen Filmen über knurrige Männer in der norwegischen Einsamkeit ("Kitchen Stories") oder der eigenen Wohnung ("O'Horten") bekannt, erzählt der 1956 geborene norwegische Regisseur Bent Hamer in seinem neuen Film "1001 Gramm" von der Wissenschaftlerin Marie, die nach Paris reisen muss, um das norwegischen Urkilo neu kalibrieren zu lassen.

Mehr lesen

Filme

Das andere Rom

Die "Autostrada del Grande Raccordo Anulare" ist die Ringautobahn, die die italienische Hauptstadt umkreist und von den Einwohnern nur als "GRA" bezeichnet wird. Der offizielle Name A90 hat sich niemals durchgesetzt. Dieser Umstand deutet schon daraufhin, dass die GRA mehr ist als nur eine Autobahn. Sie scheint neben ihrer praktischen noch eine andere Bedeutung zu haben. Vielleicht eine symbolische?!

Mehr lesen

Bande de filles

Wer von Xavier Dolan spricht, sollte auch unbedingt von Céline Sciamma reden. Die ist zwar nicht ganz so jung wie das kanadische Wunderkind und hat im zarten Alter von 33 Jahren auch "erst" drei statt fünf Filme gedreht, doch die haben es genauso in sich wie die ihres männliche Pendants.

Mehr lesen

1001 Gramm

Marie (Ane Dahl Torp) ist Wissenschaftlerin. Ihr Leben spielt sich in den zuverlässigen Maßeinheiten von Gewichten und Längen ab, arbeitet sie doch im norwegischen Eichamt, jener Behörde, die sich für nationale Messstandards verantwortlich zeigt. Solch ein Setting der Geschichte klingt schon sehr nach einer Geschichte von Bent Hamer.

Mehr lesen

Wild Tales - Jeder dreht mal durch!

Ist es eine Reaktion auf die Dauerkrise in Argentinien? Sind es die Rachefantasien verunsicherter Bürger gegen die Eliten des Landes oder humoristisch-utopistische Panoramen des sich abzeichnenden Kampfes von "denen da unten" gegen "die da oben"? Ganz sicher kann man sich bei Damian Szifrons anarchisch-heiterem und dabei bitterbösen Episodenfilm "Wild Tales" nicht sein. Gewiss ist aber eines: Dieser Film hat das Zeug dazu, auch in den deutschen Kinos für eine faustdicke Überraschung zu sorgen.

Mehr lesen

Café Olympique

Der für seine realistischen Sozialdramen wie "Der Schnee am Kilimandscharo" (2011) bekannte französische Regisseur Robert Guéiguian versucht sich in seinem neuesten Film "Café Olympique - Ein Geburtstag in Marseille" in traumwandlerischer Leichtigkeit. Der Film ist ein charmanter Ausflug in surreale Gefilde, der sich jedoch ein wenig schwer damit tut, durchgehend den richtigen Ton zu treffen.

Mehr lesen

DVD & BLURAY

News

  • 2014 18/12

    kino-zeit.de mobile für unterwegs

    Immer mehr Internetnutzer gehen mittlerweile über ein Smartphone oder ein Tablet online. Da ist es nur logisch, dass auch kino-zeit.de diesem Trend folgt. Jetzt ist es endlich soweit: Seit dem 18.Dezember 2014 gibt es kino-zeit.de mobile. Der Service von kino-zeit.de ist nun unterwegs noch besser nutzbar.

    Mehr lesen
  • 2014 18/12

    Barack Obama zeigt guten Filmgeschmack

    Erst vor ein paar Wochen gab das Sight & Sound-Magazin seine Top 20-Liste der besten Filme des Jahres 2014 ab. Ganz oben steht "Boyhood" von Richard Linklater. Auch bei den Golden Globes hat "Boyhood" gute Chancen auf Auszeichnungen: In fünf Kategorien ist er nominiert.

    Mehr lesen
  • 2014 18/12

    Berlinale 2015: Das Festivalplakat

    Der Vorhang lichtet sich: Die Internationalen Filmfestspiele Berlin präsentierten heute das Plakat für die 65. Berlinale. Ab Mitte Januar wird es überall in Berlin zu sehen sein.

    Mehr lesen
  • 2014 18/12

    Sony zieht "The Interview" komplett zurück

    Die Eskalation rund um die Politsatire "The Interview" mit Seth Rogen und James Franco hat eine neue Stufe erreicht. Erst gestern hatten mehrere Kinoketten nach Terrordrohungen für die Besucher und Kinobetreiber die Vorführungen abgesagt, auch die Premiere des Films in New York war von den Absagen betroffen. Jetzt hat Sony die Veröffentlichung des Films komplett zurückgezogen.

    Mehr lesen
  • 2014 17/12

    US-Premiere von "The Interview" wegen Terrorwarnung abgesagt

    Sony Pictures kommt nach dem gigantischen Hack vom 24. November diesen Jahres, in dessen Folge brisante interne Details des Filmstudios veröffentlicht worden waren, nicht aus den Schlagzeilen heraus. Nun ist die US-Premiere des Films "The Interview" wegen Terrorwarnungen abgesagt worden, wie der Hollywood Reporter berichtet.

    Mehr lesen

Blogs



                    
2014 18/12

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Donnerstag, 18.12.2014

Die Ian-McEwan-Adaption Abbitte von Joe Wright zeigt, welche Verheerungen eine Lüge anrichten kann. Die Geschichte setzt sich aus drei Teilen zusammen; sie beginnt in den 1930er Jahren auf einem englischen Landsitz und endet in den 1990er Jahren in einem Fernsehstudio.

Mehr lesen

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos