Filmfest München 2016

16 19/06

Das 34. Internationale Filmfest München 2016 im Überblick

Bald ist es wieder soweit: Am  Donnerstag, den 23. Juni 2016 eröffnet das Filmfest München mit Maren Ades Cannes-Überraschung Toni Erdmann und bietet anschließend insgesamt 207 Filme aus 62 Ländern - eine ganze Menge cineastisches Futter also für fast jeden Geschmack. Wie jedes Jahr werden auch wir uns auf dem Filmfest tummeln, dort viele Filme sehen, Videoblogs und Interview-Clips machen, zwei Panel-Diskussionen veranstalten und vieles andere mehr. Damit die Orientierung im Festivaldschungel ein wenig einfacher fällt, haben wir im Folgenden mal aufgelistet, wo welche Kritiken und Informationen zu finden sind.

0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 27/06

Filmfest München 2016 - Videotagebuch #2 mit "Volt" und "Bamberski - Der Fall Kalinka"

Zweiter Tag und ein paar spannende Filme. Heute beschäftigen sich Beatrice Behn und Joachim Kurz mit dem neuen deutschen Genrefilm Volt und dem Drama Bamberski - Der Fall Kalinka.

0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 27/06

"Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka" von Vincent Garenq

Dass die Mühlen der Justiz langsam mahlen und manchmal auch fehlerhaft, hat man auf dem diesjährigen Filmfest München schon in Das Versprechen von Karin Steinberger und Marcus Vetter sehen können. Auch Vincent Garenqs Spielfilm Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka handelt von einem wahren Fall, der vor einigen Jahren immer wieder in den Zeitungen auftauchte und für einiges Aufsehen sorgte. Es ist die Geschichte eines ungesühnten Mordes und einer Rache, die 30 Jahre später endlich auf spektakuläre Weise gerichtlich aufgearbeitet werden konnte.

0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 27/06

"Dieses Sommergefühl" von Mikhaël Hers

Die 30-jährige Sasha (Stéphanie Déhel) wacht eines Morgens auf, tritt auf den Balkon. In Berlin ist Sommer und sie wird die Altbauwohnung in Shorts verlassen, um zur Arbeit ins Kunstquartier Bethanien zu gehen. Dass sie Französin ist und ihr Freund Lawrence (Anders Danielsen Lie), der neben ihr im Bett lag, aus New York stammt und Schriftsteller ist, erfährt man erst nach ihrem Tod. Denn noch am selben Tag kippt Sasha plötzlich um und die Familie, die sich an ihrem Krankenbett versammelt, muss Abschied nehmen.


0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 27/06

"Die letzte Sau" von Aron Lehmann

"Es is alles a Scheißdreck!" Wenn Bauer Huber aufsteht, bricht sein Bett zusammen. Die Dusche ist kalt. Die Schubkarre hat einen Platten. Und der Traktor fängt an zu brennen. Es ist dies die Geschichte von diesem Bauern Huber "und wie er a recht's Durchanander g'macht hat in der Welt", wie Herbert Knaup mit seiner unnachahmlich knarzigen Erzählerstimme in stilechtem Bauernschwäbisch vorwegnimmt.

0 Kommentare

Mehr lesen

Ich glotz TV & VoD

16 27/06

Die tägliche TV-Schau: Montag, 27.06.2016

Zählen wir Jean-Luc Godards Die Verachtung nicht mit, der unter Zusammenarbeit mit dem deutschen Regisseur Fritz Lang entstand, so handelt es sich bei Die 1000 Augen des Dr. Mabuse um den letzten eigenen Film des Tonfilmpioniers.

0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 26/06

Ein paar Fragen an … - Kurz-Interviews auf dem Filmfest München 2016 (1)

Maria Wiesner interviewt Cast- und Crew-Mitglieder auf dem Filmfest München 2016. Bisher konnte sie bereits folgenden Personen drei bis vier kurze Fragen stellen:

... Tarek Ehlail, dem Regisseur von Volt ...


0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 26/06

"Light Years" von Esther May Campbell

In diesem experimentellen Drama der britischen Filmemacherin Esther May Campbell geht es um eine von Krankheit und Verlust traumatisierte Familie. Alle hätten sie Angst, sagt die jüngste Tochter Rose (Zamira Fuller) anfangs aus dem Off vor dunkler Leinwand. Vater Dee (Muhammet Uzuner) geht seinen drei Kindern aus dem Weg und diese pflegen das gleiche Beziehungsmuster spärlichen Kontakts. Eines Tages möchte Rose, die am wenigsten über die geheimnisvolle Krankheit von Mutter Moira (Beth Orton) weiß, diese in ihrem Heim besuchen. Sie macht sich kurzerhand allein auf den Weg, weil ihr Vater sie plötzlich doch nicht begleiten will. Dieser Ausflug wird die ganze Familie für ein paar kurze, aber wertvolle Momente zusammenbringen.


0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 26/06

"Mali Blues" von Lutz Gregor

Der westafrikanische Wüstenstaat Mali gilt als die Wiege der Bluesmusik. Außerdem sind die einheimischen Sänger und Instrumentalisten auf die Griot-Tradition stolz, das musikalische Erzählen von Geschichten, in denen sich Unterhaltung, kulturelle Überlieferung und Bildung mischen. Musik gehört schon immer ganz elementar zum gesellschaftlichen Leben in Mali, dessen Norden 2012 von Islamisten besetzt wurde. Auf einmal war dort selbst das Hören von Musik verboten und Komponisten wie der Tuareg Ahmed Ag Kaedi flohen in den Süden des Landes, wo auch die Hauptstadt Bamako liegt.


0 Kommentare

Mehr lesen

Filmfest München 2016

16 26/06

"Die Habenichtse" von Florian Hoffmeister

Eine Frau und ein Mann sitzen auf der Rückenlehne einer Bank, sie schaut ihn versunken an und lächelt. Es folgt eine Titeleinblendung, dann wird scheinbar Farbe auf eine weiße Leinwand aufgetragen, auf der durch die Bewegungen des Pinsels das Gesicht der Frau auftaucht. Dazu erklingt aus dem Off: "Manchmal drücke ich mich tagelang vor meinen Vorhaben, bis ich keinen Grund mehr für eine Verzögerung finde. Diesen Gefühlszustand kenne ich schon sehr lange." Aber sobald sich Isabelle (Julia Jentsch), die Frau von der Bank, auf ein Vorhaben einlasse, treibe sie unbeirrt voran.


0 Kommentare

Mehr lesen