• Home
  • News
  • Rosamund Pike erwägt Rolle in Mike Newells Drama "Guernsey"
Zurück zur Übersicht
16 08/02

Rosamund Pike erwägt Rolle in Mike Newells Drama "Guernsey"

© CC BY 2.0 Justin Hoch
Meinungen
0
Tags: Zweiter Weltkrieg, Großbritannien, Insel, Schriftstellerin, Ärmelkanal, Literaturverfilmung, Mike Newell, Bestseller, Adaption, Rosamund Pike, Guernsey
Wenn sich für eine Rolle bereits Schauspielerinnen wie Kate Winslet, Lily James und Rebecca Ferguson interessiert haben, dann kann sie so schlecht nicht sein. Momentan stehen die Sterne günstig für Rosamund Pike und Guernsey.

Bei Guernsey handelt es sich um eines der derzeit am höchsten gehandelten britischen Drehbücher, vormals bekannt unter dem etwas unhandlichen Titel The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society. Als Vorlage dafür dient der gleichnamige Bestseller von Mary Ann Shaffer und Annie Barrows, in dem eine Schriftstellerin ein Buch über ihre Erfahrungen während des Zweiten Weltkrieges schreiben will und zu diesem Zweck einen ungewöhnlichen Pakt mit den Bewohnern der Kanalinsel Guernsey schließt.

Die Drehbuchadaption nahm Don Roos (Marley & Ich) vor, und vor allem die weibliche Hauptfigur darin wird für ihre Komplexität gelobt. Kein Wunder, dass sich derzeit alle um das Projekt reißen. Neben Rosamund Pike verhandelt auch der Filmemacher Mike Newell (Harry Potter und der Feuerkelch) aktuell um den Posten auf dem Regiestuhl.

Für Pike zeigen derzeit aber ohnehin alle Pfeile nach oben. Zuletzt drehte sie an der Seite von David Oyelowo Amma Asantes Drama A United Kingdom ab, nur um aktuell wieder für den Kriegsfilm HHhH vor der Kamera zu stehen. Außerdem auf ihrer To-Do-Liste: Der Actionthriller The Bends mit Joel Kinnaman und Brad Andersons Thriller High Wire Act.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg