• Home
  • News
  • Danny Boyle bringt das Musical "Miss Saigon" auf die große Leinwand
Zurück zur Übersicht
16 14/03

Danny Boyle bringt das Musical "Miss Saigon" auf die große Leinwand

© CC BY-SA 3.0 Romina
Meinungen
0
Tags: Rassismus, Vietnamkrieg, Musical, Vietnam, Danny Boyle, Liebesgeschichte, Adaption, Sexismus, Barmädchen, G.I.
Vor einigen Jahren hatte Danny Boyle ein Auge auf das Musical My Fair Lady geworfen - aus der geplanten Verfilmung wurde jedoch nichts. Nun interessiert er sich Berichten zufolge für Miss Saigon.

Darf man den Bekanntmachungen von Baz Bamigboye Glauben schenken, so kümmern sich die Produzenten von Working Title, die bereits Tom Hoopers Les Misérables verwirklichten, derzeit um eine Kino-Version des Musicals, in dem ein amerikanischer GI und eine vietnamesische Bardame während des Vietnamkriegs aufeinandertreffen. In der Vergangenheit wurde dem Stück mehrfach Rassismus und Sexismus vorgeworfen, die Adaption des Drehbuches dürfte also durchaus eine Herausforderung bedeuten.

Miss Saigon sollte ebenfalls schon vor einigen Jahren von Lee Daniels zu einem Film weiterentwickelt werden. Demnächst läuft das Musical wieder auf dem New Yorker Broadway an, das Timing scheint also günstig zu sein. Für Danny Boyle zumindest wäre es ein wahr gewordener Traum. Schon vor Jahren gab er in einem Interview zu: "Ich würde liebend gern ein Musical machen. Ein Lieder-und-Tanz-Musical, mit originaler Musik, einer modernen Story, nicht vom Broadway oder mit schon existenter Musik. Aber das ist sehr schwierig. Momentan ist es unmöglich. Ich denke, es ist der Heilige Gral für jeden Filmemacher."

Derzeit ist der Regisseur vor allem mit der FX-Serie Trust beschäftigt. Außerdem warten Fans noch immer auf sein angekündigtes Sequel Trainspotting 2.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg