• Home
  • News
  • Brad Pitt entwickelt gemeinsam mit Disney das Immigrantendrama "Dr. Q"
Zurück zur Übersicht
16 02/03

Brad Pitt entwickelt gemeinsam mit Disney das Immigrantendrama "Dr. Q"

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Immigrant, Arzt, Universität, Einwanderer, Ausbildung, Brad Pitt, Disney, Biopic, Chirurg, Matt Lopez
Der Film über Alfredo Quinones-Hinojosa wird als Titel nicht dessen vollständigen Namen tragen, sondern auf Dr. Q abgekürzt. Dass es der ehemals 'illegale' Immigrant bis auf die große Leinwand geschafft hat, spricht aber trotzdem für ein beeindruckendes Leben.

Und tatsächlich: schon im Jahre 2007 wurde über Alfredo Quinones-Hinojosa im US-Radio berichtet und seitdem existiert in Brad Pitts Produktionsfirma Plan B die Idee für einen Film über den Mann. Dieser war Ende der 1980er Jahre aus seiner mexikanischen Heimat illegal in die Vereinigten Staaten gekommen, wo er sich zuerst als kalifornischer Farmarbeiter durchschlug. Vom Startpunkt seiner Ausbildung am San Joaquin Delta College schaffte er es bis zur Universität Berkeley und zur Harvard Medical School, woraufhin er endlich Staatsbürger der USA wurde.

Heute ist Quinones-Hinojosa Chef der OP-Abteilung für Hirntumore am berühmten Johns Hopkins-Krankenhaus, und der Drehbuchautor Matt Lopez (Duell der Magier) steht in den Startlöchern, um seine Geschichte für die große Leinwand zu adaptieren. Dafür ist eine Zusammenarbeit mit Disney vorgesehen. Ein Zeitplan oder eine Besetzungsliste lassen zum aktuellen Zeitpunkt noch auf sich warten.

Dass Brad Pitt und seine Kollegen von Plan B mit ihren Filmstoffen ein gutes Händchen haben, bewiesen sie, als sie vor zwei Jahren den Oscar für 12 Years a Slave erhielten. In diesem Jahr waren sie für die Finanzkrisenkomödie The Big Short nominiert, die immerhin für ihr Drehbuch ausgezeichnet wurde.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München