DVD

Die Herren mit der weißen Weste (Blu-ray)

Manchmal, ganz manchmal stehen auch die Sterne am deutschen Filmfirmanent in Reihe und bescheren eine herrliche Gaunerkomödie, die durchaus den Drive klassischer Sixties-Gassenhauer à la "Wie klaut man eine Million?" oder "Topkapi" besitzt und dazu dann eine großartige Parade deutscher Stars antreten lässt: Martin Held, Mario Adorf, Siegfried Schürenberg, Herbert Fux, Heinz Erhardt, Hannelore Elsner, Agnes Windeck, Walter Giller, Willy Reichert.

Mehr lesen

Ein Abenteuer in Raum und Zeit

Mark Gatiss träumte schon lange davon, die Entstehung von "Doctor Who" in einem Film umzusetzen. Schon zum 40-jährigen Jubiläum stellte er das Projekt der BBC vor, doch damals lief "Doctor Who" gar nicht. Zehn Jahre später, pünktlich zum 50. Geburtstag des Doktors war sein Projekt genau das Richtige, um ein halbes Jahrhundert dieses Phänomens zu feiern.

Mehr lesen

Ram & Leela (Blu-ray)

Da hat sich der indische Regisseur Sanjay Leela Bhansali ("Ich gab dir mein Herz, Geliebter" / "Hum Dil De Chuke Sanam", 1999, "Devdas – Flamme unserer Liebe" / "Devdas", 2002, "Guzaarish", 2010) für seinen neusten Film von einem der berühmtesten Stoffe der Welt inspirieren lassen, und diese Verfilmung nach den Motiven des klassischen Shakespeare-Stücks "Romeo und Julia" / "The Most Excellent and Lamentable Tragedy of Romeo and Juliet", für welche er selbst die Musik komponiert hat, kommt wie ein modernistischer, romantisch-rüder Rausch daher.

Mehr lesen

Sex ist (k)ein Kinderspiel

Die australische Komödie mit dem durchaus cleveren Titel hat eine nicht minder clevere Idee zur Prämisse der Geschichte gemacht. Das Kunststück dabei ist, den inhärenten Wahnsinn dieser Geschichte mit einem Mindestmaß an Dramatik zu verbinden. Das ist geglückt, man lacht, ist sich des Ernstes der Situation aber durchaus bewusst.

Mehr lesen

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (DVD)

"Et es wie et es. Et kütt wie et kütt" – oder übersetzt "Es ist wie es ist. Es kommt wie es kommt" lauten die ersten zwei Artikel des Rheinischen Grundgesetzes. Mit dieser pragmatischen Einstellung geht auch Allan Karlsson (Robert Gustafsson) durch sein Leben, wenngleich er nicht Rheinländer, sondern Schwede ist.

Mehr lesen

Der Herr mit der schwarzen Melone

Pidax mal wieder, nicht zum ersten Mal mit einem Film, der im Spannungsfeld zwischen neugieriger Nostalgie und muffiger Obskurität auf seine Neuentdeckung hofft. "Der Herr mit der schwarzen Melone" ist eine Schweizer Gaunerkomödie aus dem Jahr 1960, die seinerzeit das Filmfestival in Locarno eröffnete und sich als veritabler Box-Office-Hit behauptete.

Mehr lesen

Die Zeitmaschine

Irgendetwas passiert an regnerischen Sonntagnachmittagen, zumindest wenn man die seit Jahrzehnten unermüdliche TV-Programmierung von "Die Zeitmaschine" verfolgt. In vielerlei Hinsicht ist der Film heute nicht mehr zeitgemäß, zum Beispiel bezogen auf die drolligen Effekte, die Glühlämpchen-Augen der Morlocks oder die muffige Einführung bis zur ersten Reise, doch das Thema an sich vermag immer noch zu faszinieren...und trägt so ein durch und durch nostalgisches Couch-Erlebnis, das gerade durch seine nicht mehr zeitgemäße Natur wahrscheinlich noch in 50 Jahren die Sofadecke bis zum Kinn hochziehen lässt.

Mehr lesen

Wie haben Sie das gemacht? – Filme von Frauen aus fünf Jahrzehnten.

"Wie haben sie das gemacht?", lautet der prosaische, etwas unscharfe Titel einer zweiteiligen DVD-Veröffentlichung, auf der mit einer Spieldauer von rund fünf Stunden 24 Kurzfilme "von Frauen aus fünf Jahrzehnten" versammelt sind. Dass dabei der Fokus auf Filmemacherinnen aus dem deutschsprachigen Raum liegt, bleibt der Titel schuldig. Dieser spielt natürlich auf François Truffauts berühmtes Interview-Buch mit Hitchcock an, was eigentlich wenig Sinn ergibt, denn hier „sprechen“ allein die Filme.

Mehr lesen

A Touch of Sin (DVD)

1 - Ein Minenarbeiter im Norden Chinas rebelliert gegen den korrupten Minenbesitzer und seine Handlanger. 2 - Ein Wanderarbeiter kommt am chinesischen Neujahr zurück nach Hause und merkt, dass ihm seine Waffe und die Möglichkeiten, die sie ihm bietet, mehr wert sind, als seine Familie. 3 - Eine Rezeptionistin mit gebrochenem Herzen wird von einem Kunden in der Sauna, in der sie arbeitet, angegriffen und verliert die Kontrolle. 4 - Ein junger Fabrikarbeiter driftet von einem Job zum nächsten, um über die Runden zu kommen. Dabei kann er keine Rücksicht nehmen, weder auf Freunde, noch auf Familie.

Mehr lesen

Jack Ryan: Shadow Recruit (Blu-ray)

Geheimagent Jack Ryan hat es nicht nur in den Büchern des 2013 verstorbenen Schriftstellers Tom Clancy zu einiger Berühmtheit gebracht. Auch auf der großen Leinwand war er bereits vier Mal – von unterschiedlichen Schauspielern verkörpert – zu sehen. Kenneth Branagh führt die Figur beim Neustart der losen Filmreihe nun an ihre Anfänge zurück, wobei erstmals kein bestimmter Roman als Vorlage diente.

Mehr lesen

Non-Stop (Blu-ray)

Von Thriller-Altmeister Alfred Hitchcock ist – François Truffaut sei Dank – überliefert, dass er gerne einen kompletten Film in einer Telefonzelle gedreht hätte. Eine herausfordernde Idee, die nachfolgende Regisseure und Drehbuchautoren merklich beeinflusste und im Laufe der Zeit zu einigen interessanten Ergebnissen geführt hat.

Mehr lesen

Veronica Mars (Blu-ray)

Es kommt nicht häufig vor, dass eingestellte Fernsehserien ein zweites Leben im Kino beginnen dürfen. Bei "Veronica Mars" ist dies vor allem der Ausdauer ihres Schöpfers Rob Thomas und ihrer Darstellerin Kristen Bell zu verdanken. Die beiden wurden über die Jahre hinweg nie müde, für das Weiterleben der Teenie-Detektivin zu kämpfen, die nun natürlich eine gestandene Frau ist.

Mehr lesen

Im August in Osage County (Blu-ray)

Um zu den Westons zu gelangen, folgt man einer schnurgeraden Straße durch das menschenleere flache Land und zweigt dann irgendwann ab, noch tiefer hinein ins Gras. Die Great Plains, klagt die heimkehrende Tochter Barbara (Julia Roberts), für dieses Nichts haben wir die Indianer plattgemacht! Hier wohnte das alte Ehepaar Beverly (Sam Shepard) und Violet (Meryl Streep), aber nun hat es der Schriftsteller und Trinker nicht mehr ausgehalten und ist verschwunden.

Mehr lesen

Teufel im Leib

Irgendetwas muss in den 1980er Jahren in der Luft gelegen haben, dass es plötzlich im Kino nur so vor neurotisch- psychotischen, von der Liebe besessenen Frauen und "amours fous" bis an den Rand der Besinnungslosigkeit nur so wimmelte. Jean-Jacques Beneix machte in Philippe Djians Betty Blue solch eine Frau zum Sexsymbol, während das US-amerikanische Mainstream-Kino in "Eine verhängnisvolle Affäre" die leidenschaftlich Liebende lieber gleich dämonisierte und am Schluss der gerechten Strafe zuführte.

Mehr lesen

American Hustle (Blu-ray)

Was kann man von einem Film erwarten, der mit dem Hinweis "Some of this actually happened" ("Einiges hiervon ist tatsächlich passiert") beginnt? Nun ja, genau genommen enthält diese laxe Bemerkung bereits eine Fülle an Andeutungen: Anscheinend handelt es sich hier um einen Film, "der von realen Begebenheiten inspiriert" ist. Und vermutlich sind einige dieser Begebenheiten recht schwer zu glauben. Welche Ereignisse jedoch auf Tatsachen basieren und welche frei erfunden sind, bleibt unklar. Aber wahrscheinlich ist hier sowieso nicht alles so ganz ernst gemeint.

Mehr lesen

Saving Mr. Banks (Blu-ray)

Als Disneys "Mary Poppins" 1964 das Licht der Leinwand erblickte, sah alles nach einem weiteren großen Triumph für den Mann aus, der Micky Maus erfand. Das Musical wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet, unter anderem für die besten visuellen Effekte und den besten Original-Song. Kritiker und Zuschauer waren begeistert und feierten Disneys neues Meisterwerk. Nur eine Frau war mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden.

Mehr lesen

Charlie Chan - Die blutige Spur

Als vierten Titel der hauseigenen "Charlie Chan"-Reihe präsentiert Chandler-Film einen Titel, den es bislang nie in deutscher Version gegeben hat: "Die blutige Spur", der 1945 als "The Scarlet Clue" sein US-Debüt gefeiert hat. Die Synchronisation ist etwas günstiger geraten, speziell der Sprachduktus von Charlie Chan ist im Deutschen irritierend, aber im Großen und Ganzen wurde Arbeit geleistet, die man als okay bezeichnen kann.

Mehr lesen

Dallas Buyers Club (DVD)

Über 15 Jahre hat es gedauert, bis Drehbuchautor Craig Borton seine Geschichte über den AIDS-Aktivisten Ron Woodroof auf der Leinwand sehen konnte. Bereits 1992 hat er erstmals mit Woodroof gesprochen, dann entstand ein Drehbuch, es wurde überarbeitet, doch verwiesen Produktionsfirmen beständig darauf, dass das Thema AIDS nicht mehr aktuell genug sei. Vielleicht war ein an AIDS Erkrankter homophober Rodeo-Reiter auch nicht unbedingt die Hauptfigur, die sich Studiobosse in einem AIDS-Drama vorstellten.

Mehr lesen

Sergio Corbucci Western Edition

Seit den 1960er Jahren ereignete sich gleichzeitig innerhalb und jenseits des deutlich von US-amerikanischen Produktionen dominierten Western-Genres eine damals revolutionäre Entwicklung, deren Filme als Italo-Western in die Filmgeschichte eingingen.

Mehr lesen

Blancanieves (Blu-ray)

Märchen sind eigentlich ziemlich grausam. Erst mit verstreichender Zeit wurden sie gezähmt. Nicht so jedoch Pablo Bergers "Blancanieves", mit dem er das Grimmsche Märchen vom Schneewittchen einer Frischzellenkultur unterzieht - und das ausgerechnet, indem er sich filmisch rückwärts wendet.

Mehr lesen

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos