DVD

The Frontier Boys - Die Jugendgang

Ganz so wie bei "Den Himmel gibt’s echt" geht es in "The Frontier Boys – Die Jugendgang" dann erfreulicherweise doch nicht zu. Aber an die Kraft des Betens glaubt man auch in diesem Film, dessen Höhepunkt dann darauf hinausläuft, dass es Worte und tief empfundener Glaube sein sollen, die zu einem medizinischen Wunder führen. Das ist aber immerhin nicht aufdringlich gestaltet. Auf die Formel, dass der Glaube Zeiten der Not leichter erdulden lässt, kann man sich durchaus einlassen.

Mehr lesen

Der Ruhm meines Vaters / Das Schloss meiner Mutter (Special Edition)

Es sind die Kindheitserinnerungen des französischen Schriftstellers, Dramaturgen und Regisseurs Marcel Pagnol (1895-1974) aus seiner autobiographischen Romantrilogie "Souvenirs d’enfance / Eine Kindheit in der Provence", auf denen die beiden Filme von Yves Robert basieren, die 1990 ihre Premiere in Frankreichs Kinos erfuhren, wo dieser klassische Stoff über Generationen hinweg zur traditionellen Schullektüre gehörte.

Mehr lesen

Wara no tate - Die Gejagten (DVD)

"Wara no tate" – das heißt "Schild aus Stroh" und weist schon darauf hin, wie fragil der Schutz ist, den unser Rechtssystem gewährt. Takashi Miike zeigt in seinem spannenden Film eindrucksvoll, dass das Recht schnell dort endet, wo der Betrag – in diesem Fall ein Kopfgeld von einer Milliarde Yen – hoch genug ist.

Mehr lesen

Papa Gold (DVD)

Sex, Partys, Alkohol – Denny liebt sein freies und ungezwungenes Leben in Berlin. Jeden Tag schläft er mit einer anderen, tanzt die Nächte durch und lebt in einem heruntergekommenen Altbau. Da steht eines Tages plötzlich ein Unbekannter vor seiner Wohnungstür. Es ist Frank, der zweite Mann seiner Mutter, mit der er seit zehn Jahren kein Wort mehr gewechselt hat.

Mehr lesen

Der Junge mit der Schildkröte

Yvonne Mackays an Originalschauplätzen in der Aitutaki-Lagune gedrehter Film ist eine kleine Perle. Ein Werk, das über unglaublich viel Herz verfügt, das auch die Beschränkungen des niedrigen Budgets überwindet. Weil eine Geschichte erzählt wird, die universell gültig ist.

Mehr lesen

Mach ein Kreuz und fahr zur Hölle

Fünfzehn Jahre vor "Das Schweigen der Lämmer" (1991) lieferte Jonathan Demme eine verirrte Rachefantasie ab, die im Deutschen den nicht minder verirrten Titel "Mach ein Kreuz und fahr zur Hölle" trägt.

Mehr lesen

Der Tag bricht an

Bedrohlich, warnend tönt die Musik von Maurice Jaubert auf, noch bevor das erste Bild zu sehen ist, und es sind die besonders eingängigen, später durchgängig milden, geradezu karikierenden Kompositionen des früh verstorbenen französischen Filmmusikers, die der melancholischen Stimmung von "Der Tag bricht an" ihre ganz besondere Note verleihen. Ein kurzer Text beschreibt eingangs den aktuellen Stand des Films, beginnend mit "Ein Mann hat gemordet."

Mehr lesen

Drei Hochzeiten zu viel

Gibt es etwas Schlimmeres, als während einer Hochzeit verlassen zu werden? Eine spanische Erfolgskomödie sagt Ja und schickt die Protagonistin im Anschluss an diese Enttäuschung auf die Hochzeiten ihrer Exfreunde.

Mehr lesen

Nach Wriezen (DVD)

Die Rückreise ins Leben steht an. Es geht es auf zur Freundin, zur Mama, ins Ungewisse. Die Bedingungen für einen Neustart sind unterschiedlich, ebenso die Delikte, die sie hierhin gebracht haben, in die JVA Wriezen in Brandenburg. Doch vor dem Gefängnistor sind sie für einen Moment gleich: drei junge Männer, die wieder Fuß fassen müssen im Alltag.

Mehr lesen

Die tollen Abenteuer des Monsieur L. (Blu-ray)

Nachdem "Abenteuer in Rio" ein satter Erfolg wurde, lag es nahe, Philippe de Broca und Jean-Paul Belmondo erneut in ein turbulentes Abenteuer zu schicken. De Broca wollte zwar keine direkte Fortsetzung drehen, aber der gewisse Tim & Struppi-Spirit, (sehr lose) vermischt mit einer Jules-Vernes-Geschichte, ist auch bei "Die tollen Abenteuer des Monsieur L." anwesend.

Mehr lesen

Boyhood (DVD)

Dieses Projekt ambitioniert zu nennen, ist eine Untertreibung. Zwölf Jahre lang hat Richard Linklater an "Boyhood" gearbeitet. Jedes Jahr trafen sich die vier Protagonisten, um ein weiteres Stück dieses Filmes zu drehen und somit eine wahrhaft authentische Coming-of-Age Geschichte zu erzählen.

Mehr lesen

Tiger & Dragon (DVD)

Die chronologisch letzte Literaturverfilmung, die in die hübsche gelbe "Arthaus Reclam Edition" aufgenommen wurde, die zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse erschien, stammt aus dem Jahre 2000 und präsentiert mit "Tiger & Dragon" einen klassischen Stoff des chinesischen Schriftstellers Wang Dulu (1909-1977).

Mehr lesen

Stereo (Blu-ray)

Was für eine Wucht entfaltet der Film schon in seinem Vorspann. Ein Molotowcocktail wird gezündet, ein Feuer flammt auf und verbrennt förmlich die eingeblendeten Porträts der Darsteller, dazu eine dunkle, unheilverkündende Musik: Dieser Film ist böse, abgrundtief böse.

Mehr lesen

Fortress (DVD)

Gabrielle Lords Roman basiert auf einer wahren Begebenheit, nimmt sich aber genügend Freiheiten, die auch Drehbuchautor Everett De Roche für diese erstaunlich effektive Fernseharbeit berücksichtigt hat. Zur damaligen Zeit lag die Ozploitation-Welle aufgrund verminderter steuerlicher Vorteile für die Filmindustrie in den letzten Zügen, eine Umorientierung Kreativer auf das Fernsehen war die Folge.

Mehr lesen

Alois Nebel (DVD)

Gut 45 Jahre trennen die beide historischen Ereignisse (die Vertreibung der Sudetendeutschen aus ihrer alten Heimat und der Fall der Mauer), die diesen Film zusammenhalten – beinahe ein Menschenleben also. Dies ist durchaus nicht nur metaphorisch zu verstehen, sondern in diesem Fall ganz konkret: Das Leben jener Person, die diese beiden Ereignisse als dramaturgische Klammer in sich vereint, ist das der titelgebenden Hauptfigur Alois Nebel.

Mehr lesen

Merantau

Die beiden "The Raid"-Filme machen es möglich: Nun erscheint auch die erste Zusammenarbeit von Regisseur Gareth Evans und Hauptdarsteller Iko Uwais auf Blu-Ray. Tatsächlich gab es von "Merantau" schon mal eine deutsche Veröffentlichung, doch 2010 fehlte einfach noch die Sogwirkung der beiden prominenten Namen.

Mehr lesen

Akira (Blu-ray)

Auf mehr als 2.000 Seiten hat Katsuhiro Otomo als Autor und Zeichner "Akira" in seiner Ur-Form als Manga erzählt. Ein derartiges Mammutwerk auf gut zwei Stunden zu kondensieren, ist eine immense Aufgabe. Sie machte es erforderlich, zu verdichten, zu verknappen, zu präzisieren. Man könnte auch sagen, das Fett musste weg.

Mehr lesen

Suspiria (Blu-ray Mediabook - Limited Collector's Edition)

Die Limitierung ist hoch. 4350 Stück sind es geworden. Ausschlaggebend war die Menge der Vorbestellungen. Nun ist das gute Stück erhältlich: Dario Argentos vielleicht bester, auf jeden Fall farblich intensivster Film liegt erstmals in einer neuen Restauration vor, die die Farbgebung des Original-Negativs exakt wiedergibt. Vier Disks sind enthalten, ganz günstig ist das Ganze nicht, aber besser als hier wird "Suspiria" niemals aussehen.

Mehr lesen

My Sweet Pepper Land (DVD)

Manche bereits Totgeglaubte leben bekanntlich länger. Dies gilt in filmischer Hinsicht ganz besonders für Opas Lieblingsgenre – den Western – der seit rund zehn Jahren wieder quicklebendig ist. Die neuen Sprösslinge erwecken dabei allerdings vermutlich häufiger Opas Unmut, aber so ist eben der Lauf der Dinge. Schwule Cowboys ("Brokeback Mountain", 2005), schwarze Cowboys ("Django Unchained", 2012), Tiroler Cowboys ("Das finstere Tal", 2013) und jetzt mit "My Sweet Pepper Land" auch noch kurdische Cowboys.

Mehr lesen

Jagd auf Dillinger

Man möchte es kaum glauben: Ein John-Milius-Film, mit Warren Oates in der Hauptrolle, der erst jetzt auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht wird. Irgendwie scheint "Jagd auf Dillinger" ein wenig unter die Verleih-Räder gekommen zu sein, was vor allem deswegen erstaunlich ist, weil der Film ein echter Kracher ist.

Mehr lesen

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos