• Home
  • Bücher
  • Gert Fröbe - Vom Stehgeiger zum Goldfinger / Jedermanns Lieblingsschurke Gert Fröbe
Zurück zur Übersicht

Gert Fröbe - Vom Stehgeiger zum Goldfinger / Jedermanns Lieblingsschurke Gert Fröbe

Meinungen
0

Noch nicht genügend Bewertungen

Weitere Inhalte

Zum Hundertsten der doppelte Fröbe

Auf ein Neues, sagte er ... und dabei fiel ihm das Alte ein hießen Gert Fröbes Erinnerungen, die kurz vor seinem Tod 1988 erschienen. Es kam seitdem nichts Neues nach, keine Monografie, keine Biografie, bis jetzt zum 100. Geburtstag, den Fröbe, wenn er denn noch lebte, am 25. Februar begehen könnte, gleich zwei neue Bücher sich ganz dem Leben des Schauspielers widmen. Gert Fröbe - Vom Stehgeiger zum Goldfinger heißt das eine, Jedermanns Lieblingsschurke Gert Fröbe lautet der Titel des anderen.

Schön wäre es nun, wenn Vom Stehgeiger zum Goldfinger und Jedermanns Lieblingsschurke sich ergänzten, wenn das eine etwa sich der ersten Lebenshälfte des Schauspielers und das andere der zweiten annähme, oder wenn das eine seinen Schwerpunkt auf das Leben läge und das andere sein Hauptaugenmerk auf das Werk. In Wirklichkeit überschneiden sich die Bücher in weiten Teilen.

Beide Biografien berichten von Gert Fröbe als rothaarigem Kind und Klassenclown, von seiner Zeit als Geiger, als Maler und Alleinunterhalter, vom Schauspielunterricht bei Erich Ponto und seinen Engagements an verschiedenen Theatern. Als Fröbe beim Film begann, hatte er schnell seinen Durchbruch als abgemagerter Otto Normalverbraucher in der Berliner Ballade (1948), verkörperte schon bald darauf das dicke, deutsche Wirtschaftswunder in Filmen wie Salto Mortale und Der grüne Bogenschütze und beeindruckt besonders in Es geschah am hellichten TagUnd ewig singen die Wälder, James Bond 007 - Goldfinger und Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten / Those Magnificent Men in their Flying Machines.

Die Autoren Beate Strobel (Vom Stehgeiger zum Goldfinger) und Michael Strauven (Jedermanns Lieblingsschurke) gehen Fröbes Karriere noch einmal ab, umschmücken verschiedene Dreharbeiten mit Anekdoten, beobachten und schildern  seinen Werdegang durch fünf Ehen.

Strauven, das kann man eindeutig sagen, ist dabei das bessere, wertvollere Buch gelungen. Der Autor, den man auch als TV-Moderator (ARD-Sonntagsmagazin) oder Regisseur der "Aufklärungsrolle" Als die Liebe laufen lernte kennt, bietet die ausführlichere und reicher bebilderte Biografie. Er zieht Zitate in Zweifel, die Beate Strobel unhinterfragt übernimmt und unterzieht auch Filme einer Neubetrachtung, die Strobel einfach nur (oder noch nicht einmal) erwähnt.

(Stefan Otto)

Daten & Fakten

Titel: Gert Fröbe - Vom Stehgeiger zum Goldfinger / Jedermanns Lieblingsschurke Gert Fröbe
Autor: Beate Strobel, Michael Strauven
Erscheinungsort: Berlin, Wien
Erscheinungsdatum: 2012
Seiten: 192 / 256
Verlag: Braumüller Verlag / Rotbuch Verlag
ISBN: 978-3-99100-078-5 / 978-3-86789-165-3

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Buch (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos
  • Sala Web